Elektro Trabant

Schweizer Elektro Trabant nach orig. Sachsenring Webung 1991
Dieser E Trabant ist ein Innovationsträger

Inserat aus Super Trabi 4/1996

ETrabantScan

 

ETrabi

 EtrabantPb1 EtrabantPb2

1982-1991: 1. Leben mit orig. Zweitakt Benzinmotor
1992: Umbau mit Bausatz auf Elektro Antrieb der Firma http://www.manthey-mobil.de/  Berlin.
Elektro Motor über orig Getriebe und Blei Akkus mit 
10 x 12 V = 120 V Fahrspannung.
Der 16 kW eMotor entspricht mit etwa 22 PS dem
orig. Zweitakt Motor
Einzelabnahme beim
DTC Dynamic Test Center AG
Route Principale 127, 2537 Vauffelin / Switzerland

 

ETrabantBatt3 ETrabantBatt2

2010: Umbau auf LiFePo4 Akkus bei dreifels AG Sissach
Akku Ladegerät von Zivan

ETrabantBatt ETrabantBalancer

2014: Nachrüstung mit Balancer und BMS Batterie Mangement System System
bei bemoto GmbH /Zürich

 ETrabantPlug

2016: Nachrüstung mit 
Typ2 Stecker
Bezeichnung für einen Steckertyp, der in Europa für die Ladung von Elektrofahrzeugen an Ladesäulen im Januar 2013 von der Europäischen Kommission als Standard festgelegt wurde.
z.B. Ladesystemtechnik, EV Plug Technologies

 

Rettungskarte

TCS:
Warum ist eine Rettungskarte so wichtig ?

Rettungskarten ADAC

Rescue sheet / Rettungskarte für Trabant P601 L Elektro Umbau

RettungskarteTrabant1 4 RettungskarteTrabant2 4

RettungskarteTrabant3 4 RettungskarteTrabant4 4 

 

Andere Elektro Trabants

 

ETrabanNT1 ETrabanNT2 ETrabanNT3

New Trabant NT 1:1 neu an der IAA 2009
Die Geschichte begann beim Modellautohersteller Herpa.
Dort beschloss man zum 50. Geburtstag des „Trabant“ im Jahre 2007 einen E Trabant zu bauen. Trabant nt (Wikipedia)

 

ETrabant Schwerin ETrabant Schwerin1

DDR Ikone Elektromotor 22.05.2015
Ein E-Herz für den Trabi
In Schwerin bekommen einige Exemplare des ostdeutschen Knattergreises Trabant Elektromotoren eingepflanzt. So werden die Trabis zu neuem, fast lautlosem Leben erweckt.

 

ETrabantReVolt

Der Trabant der nicht stinkt
Stinkt nicht mehr: Der Hamburger Elektroauto-Spezialist Karabag zeigt auf der Automechanika in Frankfurt einen elektrischen Trabant 601, in dem der Umrüstsatz ReeVolt
verbaut wurde. Unter der Phenoplast-Motorhaube steckt nun statt eines stinkenden Zweitakters ein Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 28 kW / 38 PS und einem Drehmoment von 148 Newtonmetern, der den Elektro-Trabi auf bis zu 100 km/h bringt. Die 11 kWh-Batterie ist im Kofferraum untergebracht und fasst Energie für bis zu 130 Kilometer. Die Ladezeit beträgt an der Haushaltssteckdose etwa 5,5 Stunden.

 

Trabbi 8 92 Trabbi Rohbau 2 85 MESSE TRABBIUMBAU 1

Die Antriebseinheit ist vollständig über- arbeitet und mit einem modernen Drehstrom - Asynchronmotor ausgestattet. Sie wird weiterhin als Selbstbausatz angeboten, jetzt auch mit modernen Lithium - Batterien!  Ein “NEUER - ALTER” Elektro - Trabbi steht für Probefahrten bereit.
CITYSAX Mobility GmbH
Schönburgstraße 13, 01108 Dresden
Tel.: 0351/8834308 Fax: 0351/8834309
http://www.elektromobil-dresden.de/html/trabbiumbau.html

 

schulze02 schulze01

30 Jahre mit dem Elektroauto auf Dresdens Strassen
Dr. D. Schulze,
Beratungsstelle
für Elektro-Kfz + Zubehör
An den Teichwiesen 5,
0109 Dresden,
Tel.0351 880 9452

http://www.solarmobil.net/vereine/dresden/Trabi.htm

Janett Eger schaut aus einem Trabant 601 mit der Aufschrift "trabant elektrisch"

Zum Sechzigsten: Der Trabi als E-Auto  (Videodokumentation auf MDR)

Vor 60 Jahren lief der erste Trabi vom Band. Damit er heute zeitgemäß ohne Lärm und Gestank durch die Straßen fahren kann, baut der Dresdner Matthias Bähr die DDR-Wagen zu Elektroautos um. Außerdem entwickelte er aus den Elektrokomponenten inklusive Motor und Steuerung einen Umrüstsatz. So können Tüftler und Bastler ihren Trabanten eigenhändig umbauen. Der Elektromotor beschleunigt das Auto auf 100 Kilometer pro Stunde. Eine Batterieladung reicht für bis zu 100 Kilometer. In der Dresdner Werkstatt erfährt Janett Eger, dass die Geschichte des Elektro-Trabis bereits mehr als 40 Jahre alt ist. Ein Lebensmitteltechniker aus Dresden hatte bereits 1970 den ersten Prototyp entwickelt und bis zur Zulassung gebracht. Der steht jetzt bei Matthias Bähr in der Werkstatt.

 

Facebook Trabantclub Schweiz

facebooklogo Der Trabantclub Schweiz auf facebook    Whatsapplogo WhatApp Aufnahme in Mitglieder Gruppe