Trabant Motorsport

Trabant Motorsport 

Der Trabant war im Motorsport seiner Klasse bis in die 1980er-Jahre erfolgreich. Bereits 1957 nahmen zwei der ersten Fahrzeuge aus der Nullserie an der Rallye Wartburg teil, platzierten sich jedoch nicht. 1960 wurde die Werks-Sportabteilung offiziell gegründet, deutliche Klassensiege wurden sofort in der Rallye der 1000 Seen in Finnland, sowie der Europameisterschaft 1960 errungen.[7] Im Jahr 1961 gelang sogar ein Gesamtsieg bei der Rallye Hanseat mit Finale auf dem Nürburgring in der BRD, als von 300 gestarteten Fahrzeugen nur sechs alle Limits schafften, darunter die drei gestarteten Trabant auf den Plätzen 1 bis 3. Ein weiterer Höhepunkt war die 39. Rallye Monte Carlo 1970, als zwei Teams auf Trabant den 1. und 2. Platz in der Klasse bis 850 cm³ errangen. Allein bis 1980 wurden 161 Goldmedaillen, 118 Klassensiege und 7 Gesamtsiege erzielt.[8] Dies ist insofern beachtlich, als der Trabant in seiner Klasse mit Fahrzeugen bis 850, später gar 1300 cm³ Hubraum zusammengefasst war. Neben den Serientourenwagen war die Sportabteilung mit Spezialtourenwagen mit auf 46 PS gesteigerter Leistung am Start. Auch in den 1980er-Jahren wurden unter anderem mit dem Trabant P 800 RS internationale Erfolge im Rallyesport erzielt. Außer der Sachsenring-Sportabteilung gab es eine Anzahl privater Klubfahrer, die bei verschiedenen Rallye-Veranstaltungen mitfuhren. So beteiligten sich an der 1980er Rallye Wartburg 46 private Teilnehmerpaare aus DDR, CSSR und Ungarn. Die Erfahrungen des Rallye-Sports flossen in die Weiterentwicklung der Serienfahrzeuge ein. So wurde die Montage des Keilriemens und des Motors erleichtert, das Unterbrechergehäuse verstärkt, die Aufhängung des Auspuffs verändert und anderes mehr.

Straßenrennsport auf Trabant wurde ausschließlich von Klubfahrern betrieben. Erstmals geschah dies 1970 während des Schleizer-Dreieck-Rennens. Die Rennen wurden sehr populär und teilweise von hunderttausend und mehr Zuschauern verfolgt. Die originalen Trabantmotoren waren auf Höchstleistung getrimmt und die Tourenwagen erzielten mit 65 PS eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 165 km/h. Vertreten war der Trabant außerdem im Auto-Cross, das in der DDR ab 1976 praktiziert wurde, sowie in der ab 1978 gefahrenen Rennwagenklasse B8 bis 600 cm³, die konzeptionell auf den Trabant zugeschnitten war.[9]

Trabant P 800 RS (Rallyesport)
Trabant 800 RS
P 800 RS Trabant.jpg
Produktionszeitraum: 1986–1988
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotor:
0,77 Liter (48 kW)
Länge: 3555 mm
Breite: 1514 mm
Höhe: 1427 mm
Radstand: 2020 mm
Leergewicht:  

In einer Kleinserie von drei Fahrzeugen wurde für die Werksmotorsportabteilung von Trabant der P 800 RS hergestellt, der gegenüber dem P601 besser für Rallyes geeignet war. Neben dem auf 65 PS leistungsgesteigerten Motor verfügte das Fahrzeug auch über ein 5-Gang-Getriebe.[1

Bilder vom Renntrabant der ehemaligen Werkfahrer beim 12h Trabantrennen Most 2018 und Horch Museum Zwickau 2018

2019RennenMost 56

2019RennenMost 55

2019RennenMost 57 

Weitere Infos

  • Rennbahn Oerlikon" Haus"

    Offene Rennbahn Oerlikon und "Haus" Bei der offenen Rennbahn Oerlikon in welcher wir ja mit den Trabi's oft ausgestellt waren, Read More
  • Trabant Motorsport

    Trabant Motorsport  Der Trabant war im Motorsport seiner Klasse bis in die 1980er-Jahre erfolgreich. Bereits 1957 nahmen zwei der ersten Read More
  • Born to be vorn!

    Born to be vorn ! Unsere Rennpappe für das 12h Trabantrennen am 1.Mai in Most (CZ)  ist bereit, die Fahrer haben Read More
  • Formula E

    Formula E Race Am 10.6.2018 fand in Zürich das erste internanationale Autorennen mit Elektro-Rennwagen statt. Im Rahmenprogram neben der Rennstrecke Read More
  • 2019 Most Felgenriss

    Trabantfelgen in Dauerbelastung Das Trabantfelgen wie am 12h Trabantrennen in Most über ihre Belastungsgrenzen kommen können; ist offenbar nicht nur Read More
  • Most 2018

    12h Rennen Most 2018 Rückblick 1. Mai 2018 12h TrabantrennenBeim Rennen am 1. Mai 2018 haben wir neben dem ehemaligen Trabant Read More
  • Most Simulatortraining

    Most Simulatortraining 1. Fahrertraining der Schweizer Teams mit Trabantclub Schweiz am 22.11.2018 in Profi Simulatoren bei racing fuel academy in Horgen, Read More
  • Genex-Palatinus GmbH

    Genex und Palatinus GmbH Zürich   Geschenke in die DDR Aus Wikipendia : https://de.wikipedia.org/wiki/Genex Die Geschenkdienst- und Kleinexporte GmbH (kurz Genex; später Read More
  • Trabi in der französischen Schweiz

    Trabi in der französischen Schweiz    26.8.2019 Trabantclub Schweiz in den 20 minuten in Lausanne           Read More
  • 2019 Frühlingsfahrt Umweltarena Spreitenbach

    2019 Frühlingsfahrt Umweltarena Spreitenbach Rückblick 11. Mai 2019Bei nass kaltem Wetter und Hagelschauer traffen sich "umweltbewusste" Trabantfahrer zu einer Rundfahrt Read More
  • Modell Trabis

    Schokolade Trabant 601Hier gibts den lecker Trabant 601 aus Finest Belgian Chocolate zu kaufen oder vom Päsidenten in der Kühltasche importiert.  Read More
  • Ossi_Party_LoftFive

    Ossi-Party 2.0 im LoftFive Zürich Nach der 1. Ossi-Party im Jahr 2017 wurde am 16.06.2018 die Ossy-Party 2.0 gefeiertDie Jungen Pioniere Read More
  • 2018_Weihnachten

     Weihnachten 2018         Read More
  • SHVF

    SHVF Swiss Historic Vehicle Federation Swiss Historic Vehicle Federation Der Trabantclub Schweiz ist seit Anfang 2015 offizielles Mitglied beim SHVF  und Read More
  • Veteranenfahrzeuge

    Veteranenfahrzeuge Als Veteraneenfahrzeuge gelten Fahrzeuge, deren erste  Inverkehrssetzung vor mehr als 30 Jahren erfolgte.   Siehe Weisungen für Veteranenfahrzeuge und Bundesamt Read More
  • 25_Jahre_GoTrabiGo

    25 Jahre "Go Trabi Go" 31.1.2016 Wolfgang Stumph      feiert seinen 70. Geburtstag                4.8.2015 Read More
  • 1

Facebook Trabantclub Schweiz

facebooklogo Der Trabantclub Schweiz auf facebook    Whatsapplogo WhatApp Aufnahme in Mitglieder Gruppe